Die Infometis wird nachhaltig, aber was heisst das eigentlich genau?

Unser Leitspruch ist: Wir handeln verantwortlich gegenüber Gesellschaft und Umwelt

Wenn wir das Wort Nachhaltigkeit hören, denken wir oft an die Ökologie, jedoch gibt es noch zwei weitere Säulen zum Thema Nachhaltigkeit, nämlich die Ökonomie und Gesellschaft. Die Infometis bemüht sich in allen drei Säulen nachhaltig zu wirtschaften. Wir haben die drei Säulen weiter in je drei Themengebiete unterteilt, bei denen wir für die Infometis den grössten Hebel sehen. Wir überprüfen unsere Massnahmen regelmässig und versuchen uns weiter zu verbessern. Schlussendlich zielen alle Massnahmen darauf ab unseren Beitrag zum Erreichen der Sustainable Development Goals zu leisten.

Ökologie

  • Energie: Wir produzieren über die Hälfte unseres Strombedarfs mit eigenen Solarzellen. Zudem beziehen wir den restlichen Strom über das nachhaltigste Stromprodukt der ewz. zum Blogpost
  • Mobilität: Wir bevorzugen den öffentlichen Verkehr und vergüten Autospesen nur bedingt. Zudem setzen wir uns dafür ein, dass wir 1-2 Tage im Homeoffice arbeiten dürfen, um die Mobilität zu reduzieren.
  • Ressourcen: Bei unseren Geräten setzen wir auf Qualität und eine Garantieverlängerung, damit möglichst wenige Geräte gekauft werden müssen. Funktionstüchtige, ältere Geräte werden gespendet.

Ökonomie

  • Investitionen: Unsere Pensionskasse hat einen Fokus auf ein nachhaltiges Anlageprofil. Zudem kompensieren wir unseren CO2-Fussabdruck über myclimate.org.  
  • Arbeitsergebnisse: Durch unsere qualitativ hochwertigen Arbeiten entstehen weniger Nacharbeiten beim Kunden.
  • Transparenz: Wir erhöhen die Transparenz durch regelmässige Blog-Beiträge. Zudem führen wir jährliche Mitarbeiterumfragen zum Thema Nachhaltigkeit durch, um weitere Ideen für Massnahmen zu sammeln.

Gesellschaft

  • Arbeitgeberin: Wir als Infometis stehen für eine verantwortungsvolle Arbeitgeberin.
  • Kundenwahl: Die Infometen dürfen Kunden ablehnen, wenn moralische Bedenken bestehen.
  • Partnerwahl: Wir informieren unsere Partner über unsere Initiativen und sprechen schlechte Presse an.